Fahre mit der Maus über Karu für mehr...

Überwasser Segel
Unterwasser
KARU ist als Schulungsboot geplant worden. KARU soll nicht die schnellste Jolle sein. KARU soll Spaß machen. KARU soll auch Anfängern und nicht - Leistungssportlern sportives Segeln vermitteln. KARU soll sicher sein. KARU soll modern sein ohne Bewährtes zu vergessen. KARU soll gut durchdacht und getestet sein. KARU soll zeitgemäß ausgerüstet sein. KARU soll sich gut anfühlen.
Also eine Jolle mit vielen Fähigkeiten! Diese und weitere Anforderungen waren die Grundlage auf der KARU entwickelt wurde. Perfekt auf die Bedürfnisse einer modernen Segelschule zugeschnitten. Sie ist solide, stabil und sicher. Sie ist gutmütig, zeigt Fehler auf und erzieht zum richtigen Trimm. Sie ist flexibel im Segelschulbetrieb einsetzbar, modern und pflegeleicht. Und damit ist Sie nicht nur die perfekte Jolle für jede Segelschule, sondern auch für Alle, die auch noch was anderes als Ihr Boot im Kopf haben müssen!
 

Mit der langen Wasserlinie und dem Knickspant wird eine hohe Anfangs- und Gleitstabilität erzeugt, die es auch Anfängern ermöglicht das Boot sicher zu bewegen.

Die Möglichkeiten der 3D Computersimulation haben es ermöglicht, einen sehr traditionellen und ausgewogenen Riss mit eigenen Ideen und Designvorstellungen zu kombinieren.

Der klassische Steven und das hohe Vorschiff machen das Segeln auch im Wellengang zum puren Vergnügen. Der nach oben ausfallende Rumpf erzeugt eine Formzusatzstabilität im gekrängten Zustand und das Schwert sorgt je nach Ausführung für das richtige Gegengewicht und die nötige Lateralfläche.

Der Knickspant erzeugt beim tiefen Eintauchen in Lee bei großen Krängungswinkeln mehr Widerstand, als ein Rundspant an dieser Stelle. So zeigt KARU ihrer Crew, dass der Trimm geändert werden muss und man nicht zu "schräg" segeln sollte.

Der Segelplan erinnert in seiner Form an gaffelgetakelte Boote früherer Zeiten. Mit einem sehr breit ausgestellten Kopf des Grossegels wurde eine Symbiose zwischen einem traditionellen Negativstraak im Achterliek und den modernen, schlanken Tragflügelsegeln angepeilt. Die Gennakertauglichkeit steht außer Frage!

Dies unterstreicht die guten Leichtwindeigenschaften und durch optimierte Leinenführung ist auch das Handling absolut komfortabel.

Die Schotführung und der Schnitt des Großsegels ermöglichen ein schnelles Depowern und somit ein gutes Sicherheitsgefühl für alle, deren Seebeine noch wachsen.

Das Vorsegel ist mit seinen 6qm viel mehr als nur Deko. Mit Fock und Großsegel kann gezeigt werden, dass ein Schiff nicht nur mit der Pinne gesteuert werden kann!

Partner